Jagdeinsätze

Informationen

Die Leistungen unserer Hunde und der Hundeführer haben sich gewandelt. Wurden wir zu Beginn der Jagdorganisation im Jahre 2004 hier und da noch belächelt, gelten die Tiroler doch bei einigen Jagden zu dem „verläßlichen Stammpersonal“ und werden immer wieder gerne eingeladen.
Ich möchte nochmals deutlich darauf hinweisen, dass bei den Drückjagden nicht nur die Profis willkommen sind; wir legen insbesondere Wert darauf, dass auch weniger erfahrene Hundeführer mit eingesetzt werden, damit diese und ihre Hunde an Jagderfahrung gewinnen. Dies ist uns insbesonders wichtig, da sowohl Hunde, als auch Hundeführer, durch die häufige Teilnahme an Erfahrung gewinnen und die Hunde dies mit entsprechender Leistungssteigerung quittieren.

Für die Vermittlung von Bewegungsjagden ist folgender Ablauf vorgesehen:

Meldung der Hundeführer, die an organisierten Bewegungsjagden teilnehmen wollen bis zum 15.03. (gilt nicht für HF, die bereits im Jahr zuvor gemeldet waren).
Sofern Sie selbst Hundeführer für Jagden benötigen, melden Sie bitte Ihren Bedarf frühzeitig bei mir an.
Sobald ausreichend Jagden zusammen gekommen sind, werden alle Hundeführer informiert.
Die Meldelisten der Hundeführer gehen nach Meldetermin direkt von mir an die Revierinhaber; jeder Hundeführer erhält eine Kopie der Meldeliste.
Die Einladungen zur Jagd erhalten die Hundeführer in der Regel dann direkt von den Revierinhabern. Falls dies nicht erfolgt, wird Ort und Zeit des Treffpunkts von mir direkt weitervermittelt.

Wolfgang Kommallein

Nachsuchenstatistik

Die Meldungen zur Nachsuchenstatistik sollten in Zukunft einmal im Jahr, spätestens zum 28.2. per Email mittels Excel-Datenbank (erstellt von unserem Mitglied Armin von Weitershagen) an den Obmann für Jagdorganisation, Wolfgang Kommallein, übermittelt werden.

Mit dieser Datenbank können die Nachsuchen jedes einzelnen Hundes gespeichert werden.

Alle Hundeführer können die Datenbank bei W. Kommallein anfordern oder im LOGIN-Bereich herunterladen. Die Daten der Nachsuchen werden dann jeweils im Sommer in der "Lauten Jagd" veröffentlicht und gleichzeitig an den Zuchtbuchführer weitergeleitet und bieten eine zusätzliche Grundlage für die spätere Zuchtplanung.



  • Nachsuchenstatistik

    Anleitung

  • Sammelbestellung von Hundeortungsgeräten und Fährtenschuhen

    anklicken